EVN


Sie befinden sich hier: > Anlage > Projektablauf
Überblick Projektverlauf

Die wichtigsten Daten des Projektablaufes, Stand Jänner 2008:

 
   
30. 09. 2003

Regierungsbeschluß Moskau zur Rekonstruktion MSZ3

31. 10. 2003 Ausschreibung Stadt Moskau
27. 01. 2004 Angebotsabgabe EVN
01. 06. 2004 Vertragsunterzeichnung mit Stadt Moskau
11. 10. 2004 Stilllegung der Anlage
November 2004  Beginn der Abbrucharbeiten der alten Anlage
09. 12. 2004  Präsentation des Projektes in der Präfektur für den  Südbezirk
Ende Jänner 2005 Ende der Abbrucharbeiten der alten Anlage 
18. 02. 2005 Übernahe Grundstück durch EVN
21. 02. 2005 Erste Importe technologischer Ausrüstung, Fertigungsbeginn Kessel und Baubeginn
06. 07. 2005  Baubeginn Stahlbau
21. 12. 2005 Letzter Import 1. Importetappe (div. Anlagenteile) 
Februar 2005 Grobmontage Rost Linie 1+2 fertig 
22. 03. 2006 Erster Import 2. Importetappe (div. Anlagenteile) 
Ende März 2006 Rohbau Müllbunker fertig 
Ende Mai 2006 Rohbau Wartengebäude fertig 
August 2006 Grobmontage Kräne fertig
Ende August 2006 Grobmontage Kessel Linie 1+2 abgeschlossen
Ende September 2006 Grobmontage Sprühabsorber Linie 1+2 abgeschlossen
Ende Oktober 2006 Rohbau Auffahrtsrampe fertig
November 2006 Bauliche Arbeiten Kessel und Turbinenhalle abgeschlossen
Vollwärmeschutz Wartengebäude fertig gestellt
Dezember 2006 Verstärkter Weiterbau der Außenanlagen
Schlackebunker fertig
18. 12. 2006 Druckprobe Linie 1 erfolgreich bestanden
Jänner 2007 Baubeginn Wiegehaus inkl. Waagen- und Fernwärmeübergabepunktes
Ende März 2007 Umzug der Betriebsmannschaft in das Wartengebäude
Teilweiser Abbau der Büro-Containerburg
April - Juni 2007 Schrittweise Fertigstellung der Außenanlagen
Fertigstellung des Fernwärmegebäudes
08. 05. 2007 Druckprobenfeier nach Prüfung der Dichtheit der beiden Kessel
14. 06. 2007 Letzte Importe von Anlagenteilen im Rahmen der 2. Importetappe
Juli - August 2007 Erstellung des Portiergebäudes
September 2007 Beginn Kalte Inbetriebnahme
27. 09. 2007 Fertigstellung der thermischen Abfallverwertungsanlage und abschließende staatliche Abnahme
Kollaudierung durch Vertreter der Behörden.
15. 12. 2007 Offizielle Inbetriebnahme durch Bürgermeister Jurij Luschkov